Beeindruckende Bilanz für den Attersee

Nach 2 Jahren Tätigkeit in der neuen LEADER-Förderperiode konnte der Regionalentwicklungsverein Attersee-Attergau (REGATTA) beim FORUM REGATTA im Raiffeisensaal Seewalchen eine erste stolze Bilanz ziehen. 32 LEADER-Projekte mit einem Investitionsvolumen von 4,2 Mio. Euro sind eingereicht, die gebundenen Fördermittel für die 12 Gemeinden der Region betragen 1,8 Mio. Euro. Hinzu kommen 4 LEADER-Kooperationsprojekte mit benachbarten Regionen und BZ-Mittel des Landes für Gemeindekooperationsprojekte. LEADER-Förderprojekte umfassen die Bereiche bäuerlicher Freizeittourismus, Bioenergie-Nahwärme, Nahversorgung, Tourismus, Gewerbe und Natur.  Wolfgang Löberbauer von der LEADER-Stelle des Landes OÖ meinte daher auch, dass es wenigen Regionen gelingt, in allen Förderschwerpunkten Projekte zu verwirklichen.

Obmann Bgm. Johann Reiter ist besonders stolz auf die verstärkte Zusammenarbeit aller 12 REGATTA-Gemeinden. Dazu zählen die Umsetzung der einheitlichen Regionsbeschilderung, der Bäderverbund, der einheitliche Homepage-Auftritt aller Gemeinden mit gemeinsamer Bewerbung von Veranstaltungen und das Jugendnetzwerk.

„Das Fundament der REGATTA  ist die gute Arbeit in den Arbeitskreisen und Projektgruppen sowie die erfahrenen Projektträger“ ist REGATTA-Geschäftsführer Leo Gander überzeugt, der die umgesetzten Projekte 2009 und die geplanten Maßnahmen 2010 vorstellte. Darunter auch die Zukunftsprojekte Europäische Friedensregion, Naturpark Attersee-Traunsee und Sanfte Mobilität in der Atterseeregion. Franz Hauser stellte den aktuellen Stand der Regions-Dokumentation AtterWiki dar.

regatta

v.L.: Regatta Obmann Johann Reiter,  Hermann Staudinger, REGATTA-Geschäftsführer Leo Gander,
Bezirkshauptmann Peter Salinger,  Barbara Mayr, Wolfgang Löberbauer, Franz Hauser, Dir. Johann Gebetsberger

Schreibe einen Kommentar