Freies Radio Salzkammergut bald im Bezirk Vöcklabruck zu hören

Das Freie Radio Salzkammergut (FRS) ist das größte nichtkommerzielle Lokalradio in Österreich und hat sich in den letzten 10 Jahren als offene und gemeinnützige Plattform zur regionalen Vernetzung etabliert. Ausgehend vom Studiostandort Bad Ischl gestalten rund 120 ehrenamtliche Sendungsmacher über 50 Sendungen in mehreren Sprachen. Mit dem offenen Zugang stellt das Freie Radio eine wichtige Stütze für die freie Meinungsäußerung und demokratische Vielfalt dar.

Das FRS ist auch im Großraum Vöcklabruck auf der Frequenz 107,3 sowie über die Kabelnetze ASAK im Stadtgebiet und NÖHMER am Attersee empfangbar und gewinnt als gern gehörte Radioalternative zunehmend an Boden.

Außenstudio in Vöcklabruck

Allerdings ist die Zahl an aktiven SendungsmacherInnen ab der Bezirkgrenze zu Vöcklabruck noch relativ gering, momentan gestalten acht Personen aus Vöcklabruck eigene Sendungen. Der Grund dafür ist die geographische Distanz nach Bad Ischl, die eine große Schwelle für Radiointeressierte darstellt. „Damit blieb in Vöcklabruck ein großes Potential bisher ungenützt. Aber das werden wir jetzt aktiv ändern“, sagt der FRS Geschäftsführer, Mario Friedwagner.

Das FRS wird in den kommenden Jahren eine eigene Produktionsstätte – gleichsam als Außenstudio – in Vöcklabruck aufbauen. Damit soll es zukünftig auch an der Vöckla möglich sein, auf benötigte Infrastruktur zum Radiomachen zurückzugreifen. Dadurch werden vorhandene Schwellen abgebaut und in der Region kann ein idealer Lernort für die praktische Vermittlung interkultureller, medialer sowie sozialer Kompetenzen entstehen.

Quelle: www.im-salzkammergut.at

Schreibe einen Kommentar