Zettelmühle schließt die Backstube

Hermann Wienerroither

Hermann Wienerroither

Eine Ära geht zu Ende. 35 Jahre stand Hermann Wienerroither aus Unterach in seiner Bäckerei – bekannt unter dem Namen Zettelmühle – vor dem Backofen. Als Nahversorger beglückte er viele Attersee-Bewohner mit seinen köstlichen Brotsorten. Nun hat er seine Backstube für immer geschlossen und tritt die wohlverdiente Pension an. Stolze 130 Jahre kann man das Gewerbe der Schwarzbrot-Bäckerei in der Zettelmühle nachweisen. Hermann Wienerroither wird es bestimmt nicht langweilig – Waldarbeit und die Jagd warten schon auf Ihn. Er denkt jedoch gerne an die Zeit zurück und erzählt das es ein Laib Brot sogar nach Kanada geschafft hat und auch Urlauber aus Irland und Norwegen waren von der Qualität so begeistert und nahmen gleich für die Heimreise und zu  Hause genug mit. Die Bäckerei Auinger übernimmt übrigens das Rezept des Meisters von der Zettelmühle und führt somit die lange Tradition des Zettelmühlner Brotes weiter.