Sinfonisches Kammerorchester für Junge Menschen

Um junge Menschen in Konzerte zu locken, hat sich in der Gegend rund um den Attersee ein junges Kammerorchester formiert. Gegründet wurde es von zwei jungen Männern.

Florian Feilmair

Florian Feilmair

Die Initiatoren sind der 23-jährige Pianist Florian Feilmair und der 21-jährige Cellist und Dirigent Tobias Wögerer. Gemeinsam mit 39 anderen in etwa gleichaltrigen Musikerinnen und Musikern gründeten sie nun einen Klangkörper, den sie schlicht „Sinfonisches Kammerorchester“ SKO nennen.

Am 27. April 2013 stellen sie sich mit zwei Klavierkonzerten von Mozart und Beethoven im Kulturzentrum Lenzing der Öffentlichkeit vor. Feilmair agiert dabei als Solist mit Heimvorteil, da er aus Schörfling kommt und dort bereits eine kleine Fangemeinde hat. Das erklärte Ziel dieses in jeder Hinsicht jungen Orchesters, ist es, Gleichaltrige für Klassik zu begeistern. Gagen gibt es fürs erste keine, alle Musikerinnen und Musiker spielen aus reiner Begeisterung für das Projekt. (Quelle: ORF.at)