1100 Starter bei Radrennen am Attersee

Die diesjährige Auflage des King of the Lake, dem Einzelzeitfahren rund um den Attersee war am vergangenen Samstag ein sehr sportlicher Erfolg. Nicht weniger als 1.100 Starter stellten sich der Herausforderung, Österreichs größten Binnensee im Einzel und Mannschaftszeitfahren zu umrunden. Die Radsportler hatten an diesem Tag freie Fahrt und konnten noch mehr an ihre persönlichen Grenzen gehen. Das traumhafte Herbstwetter trug das übrige zum Erfolg der Veranstaltung bei. „Wir haben als Verein Atterbiker unsere eigene Vorgabe, den Teilnehmern Tour de France-Bedingungen zu ermöglichen, erreicht“, resümiert der zufriedene OK-Chef Erwin Mayer. „Ganz besonders toll war, dass sich bei diesem Rennen auch jeder Hobbysportler mit einem echten Profi messen konnte. Die 57 Minuten und 4 Sekunden von Riccardo Zoidl sind daher eine echte Benchmark für jeden Athleten.“ www.radstars.at