Androsch will am Attersee ein luxuriöses Kurhotel errichten

Der Milliardär Hannes Androsch möchte in Steinbach am Attersee ein Gesundheitszentrum mit 60 Betten für gestresste Manager und Prominente errichten. Diese Vorstellung wurden bereits dem örtlichen Gemeinderat präsentiert, der den Plänen positiv gegenübersteht.

Hier soll das neuen Gesundheitshotel entstehen.

„Vivamayr“, hinter der Androsch und seine Familie steht, betreibt bereits in Kärntner Maria Wörth und im steiermärkischen Altaussee zwei Kurhotels. In Tageskliniken in Wien und in London werden die internationalen Kunden nachbetreut – darunter befinden sich Topmanager, Schauspieler oder Models, die abnehmen oder einfach abschalten wollen.

Nun sollen sich auch in Weißenbach am Attersee gestresste Manager oder Oligarchen erholen. In unmittelbarer Nachbarschaft des Europabades steht nämlich ein 6500 Quadratmeter großes Seegrundstück zum Kauf. Dort soll ein Hotel mit 60 Betten und Ganzjahresbetrieb entstehen. Die Rede ist von 100 Angestellten und einer Auslastung von 90 Prozent. „Für die Region und für die Gemeinde Steinbach wäre das super. Wir brauchen ohnehin ein gehobenes Hotel“, sagt Ortschefin Nicole Eder.

Quelle: OÖNachrichten