Startschuss für die Suche nach Narzissenfest-Hoheiten

37 Hoheiten aus vier Ländern nahmen am 3. Internationalen Hoheiten-Skirennen teil. Das sportlich-gesellschaftliche Event wurde vergangenen Samstag auf der Tauplitzalm im Ausseerland-Salzkammergut ausgetragen. Mit diesem Wettbewerb startete offiziell die Bewerbung für die Wahl der Narzissenfest-Hoheiten. Das größte Blumenfest Österreichs, das heuer sein 60. Jubiläum feiert, findet am 2. Juni dieses Jahres in Bad Aussee und Grundlsee statt.

Drei strahlende Siegerinnen beim Hoheiten-Skirennen: die Drittplatzierte Blumenprinzessin Michaela Gaugl, Siegerin Milchprinzessin Sophia Spath und die Zweitplatzierte Törggelenkönigin Evi Brunner (v. l.) Foto: TVB Ausseerland – Salzkammergut/ Christine Struz

„Mit vier beteiligten Ländern schafften wir im Jubiläumsjahr einen neuen Rekord“, freut sich Ing. Rudolf Grill, Obmann des Narzissenfestvereins, über die rege Beteiligung am 3. Internationalen Hoheiten-Skirennen. Insgesamt nahmen vergangenen Samstag auf der Tauplitzalm 37 Hoheiten aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien teil. Die Lokalmatadore, Narzissenkönigin Silvia Mair und ihre beiden Prinzessinnen Cornelia Huber und Tina Zinhobl, führten den Reigen der sportlichen Hoheiten an. Zu den weiteren Teilnehmern gehörten unter anderem aus Österreich das Tulpenkönigspaar, Ribisel-, Wein-, Blumen-, Karpfen- und Almenland-Königin sowie viele Prinzessinnen. Aus Slowenien reisten die Schokoladen- und Wein-Königin an, aus Südtirol kam die Südtiroler Törggelenkönigin. Zu den Vertreterinnen aus Deutschland gehörten unter anderem Most-, Weißbier-, Mai-, Apfel-, Dirndl-, Rosen-, Gurken- und Zuckerrüben-Königin. Das Rennen entschied die österreichische Milchprinzessin Sophia Spath für sich, gefolgt von der Südtiroler Törggelenkönigin Evi Brunner und der österreichischen Blumenprinzessin Michaela Gaugl. Nach dem Bewerb, den der Narzissenfestverein gemeinsam mit dem Tourismusverband Ausseerland – Salzkammergut und dem Skigebiet die Tauplitz organisierte, hatten die Hoheiten Gelegenheit, das Skigebiet zu nützen und beim Mittagessen „königliche“ Erfahrungen auszutauschen. Zu guter Letzt schlüpften die Hoheiten in ihre Festkleidung und hatten viel Spaß beim gemeinsamen Fototermin.

Auftaktveranstaltung für Suche nach Narzissenfest-Hoheiten
Das Skirennen ist traditionell der Auftakt für die Hoheiten-Kandidatinnensuche für das Narzissenfest, das heuer am 2. Juni zum 60. Mal stattfindet. Die Narzissenkönigin und ihre beiden Prinzessinnen vertreten das Ausseerland-Salzkammergut, aber auch die Steiermark und Österreich, das ganze Jahr über bei wichtigen Veranstaltungen und Terminen. Junge Damen im Alter von 18 bis 30 Jahren, die Begeisterung für die Region Ausseerland-Salzkammergut mitbringen und Kontakte für die Zukunft knüpfen möchten, sind als Narzissenhoheiten perfekt geeignet. Sie sind herzlich eingeladen, sich bis Mitte April 2019 per Mail an www.narzissenfest.at/bewerbung für die Wahl zu bewerben.