Attersee-Award verliehen

Auch heuer lud Initiator Herbert Mailinger  wieder zu den bereits legendären Attersee-Gesprächen an Österreichs größten Binnensee. Man nutzte heuer die Event-Räumlichkeiten der Raiffeisenbank in Seewalchen und lud wieder zahlreiche Wirtschaftstreibende und Interessierte dorthin ein. Zwar ging bei den Referaten teils der eigentliche Bezug zur Atterseeregion verloren, dennoch konnten sich viele auf den Gewinn des „Attersee-Award“ im Anschluss freuen. Unter den prämierten Projekten die zum Teil vom Regional-Entwicklungs-Verein Attersee Attergau (REGATTA) gefördert werden, waren auch der Wildholzweg in Nussdorf, der Mondseer Jedermann sowie das Heimatmuseum Vöcklamarkt und neun weitere.

atterseeaward_01

vL.: Moderator Kurt Luger, Initiator Herbert Mailinger sowie
Leo Gander (REGATTA) zeigen den Attersee-Award.

atterseeaward_02

Auch beim Event gesichtet: Unternehmensberater Alexander Jungwirth, Vize-Ortschefin von Attersee Eva Neuhuber und
Walter Seeböck. (von links)

Foto: Leo Gander

Attersee Award für den Wildholzweg in Nussdorf.
Foto:Leo Gander

Attersee-Therme im Gespräch

Der Attersee wird vielleicht um eine riesen Attraktion reicher. Geplant wäre eine Thermenanlage samt Hotel auf dem Areal rund um Gemeindeamt und Erlebnisbad in Attersee am Attersee. Es wurden bereits erste Gespräche mit Gemeinde und einer Immobiliengesellschaft geführt. Wir halten Sie auf dem laufenden und berichtet weiter über das Projekt.

Foto: Thomas LeitnerHier steht vielleicht bald die erste Attersee-Therme samt Hotel.

Mehr Infos dazu auch unter Heute.at

Band brachte SAS zum Beben

St. Georgen. Die Nummer 1 Linkin Park Tribute Band in Europa „Piknik Park“ stoppte Ihre Tour kürzlich  im Attergau und geigte  in der SAS-Bar im Hotel Attergauhof auf. Barchef Stefan Kernmayer lies sich in gewohnter Manier wieder was ganz spezielles einfallen und kreierte einen seiner köstlichen Shots – passenden zu einer ordentlichen Portion NU-Metal und Rock der ungarischen Coverband.

piknikpark_01

Piknik Park mit Barchef Stefan Kernmayer (3.v.R.)

Eisenzeitliche Hügelgräber – Museum in Baum

Der Attergau birgt über 100 geheimnisvolle Hügelgräber aus längst vergangener Zeit. Zu entdecken sind sie nur für geschulte Augen – ein Museum im Ort Baum macht sie nun für alle erlebbar. Zwei dieser Hügelgräber wurden in den Jahren 2005 und 2006 von Archäologen des Bundesdenkmalamtes geöffnet – was erstaunliche Ergebnisse und spektakuläre Funde ans Tageslicht brachte.
Die sicher gestellten eisenzeitlichen Grabbeigaben – Schmuckfibeln, Tongefäße, Reste eines Köchers und Teile eines Gürtels sind nun im ehemaligen Gasthaus Grüber Baúm in der Ortschaft Baum zu bewundern.

funde attergau

Aussichtsturm Lichtenberg

Der Blick vom Attergauer Aussichtsturm zählt zu den schönsten des Salzkammergutes. Der Blick vom Attergauer Aussichtsturm am Lichtenberg auf den Traunstein, das Höllengebirge, den Attersee, den Dachstein, den Schafberg, bis zu den hohen Bergen im Salzburger Land und Bayern, zählt zu den schönsten des Salzkammergutes.

aussichtsturmAussichtsturm Lichtenberg