attersee

Goldwaschen im Attergau

GoldwaschenDie Ferienregion Attergau Salzkammergut hat sich gemeinsam mit dem Landhotel Waldmühle etwas ganz besonderes für Kinder ausgedacht. Am Glücksweg in Wildenhag, mit Niederseilgarten, können sich Kinder jetzt auf „Goldsuche“ begeben. Ein gefundenes “Goldstück“ kann dann gegen ein Eis am Stiel eingetauscht werden. Nach der Wanderkarte mit integrierter Geocaching-Schatzkarte ist dies die zweite Aktion, des Tourismusverbandes Attergau, u.a. Kinder für das Wandern zu motivieren.

…URLAUB IM ATTERGAU

Einst war der kurze Wanderweg von Wildenhag zur Kronberg Kapelle in Straß im Attergau ein Kneippweg. Vor einigen Jahren wurde das Konzept neu überarbeitet und der Glücksweg, mit Niederseilgarten entstand. Seit Anfang Juli, dieses Jahres, können sich Kinder jetzt auch auf Goldsuche am Glücksweg begeben. Der kurze Wanderweg führt vom Landhotel Waldmühle*** zu den einzelnen Niederseilstationen, an dem auch ein kleiner Bach fließt. Hier warten bereits zwei Siebe, direkt bei der Gold-Infotafel, auf die kleinen Schatzsucher. Wer fündig wird, kann sein gefundenes “Goldstück“ im Landhotel Waldmühle vorweisen. Als Belohnung erhalten Kinder ein Eis am Stiel. Das Goldwaschen mit Eisumtausch ist von Mai bis Oktober gültig.

…URLAUB AM ATTERSEE

Eine Wanderung am Glücksweg kann man sehr gut mit einem Besuch in der KristallSalzWelt, nur wenige Hundert Meter vom Landhotel Waldmühle entfernt, kombinieren. Auch im Sommer bietet die KristallSalzWelt, dank klimatisierten Salzstollen, gesunde und angenehm temperierte Erholung. (Di bis Sa von 10 – 12 Uhr & 14- 18 Uhr).

Neben dem Goldwaschen sorgt auch die im Anfang 2016 neuaufgelegte Wanderkarte mit Geocaching Schatzkarte für Motivation bei den kleinen Gästen. Geocaching ist eine moderne Schatzsuche, bei der die Familien über ein GPS-fähiges Smartphone auf Erkundungstour gehen können, um einen versteckten Gegenstand zu finden.

Wer malt Gustav Mahler für die MS Unterach?

atterseeschifffahrtDas war die Frage, die der KünstlerInnenwettbewerb der Attersee-Schifffahrt beantworten sollte. Bei der Jurysitzung, gestern, 14. Juni 2016 lieferte die prominent besetzte Jury mit u.a. Gerhard Haderer und Christian Ludwig Attersee die Antwort und wählte das Siegerbild aus. Welches Kunstwerk bzw. welche Künstlerin oder welcher Künstler das Rennen um das prestigeträchtige Projekt und dem Preisgeld von EUR 1.500,– machte bleibt allerdings noch spannend. Erst am 9. Juli, bei der feierlichen Schiffstaufe im Rahmen des GustavMahler-Festivals wird das Kunstwerk enthüllt und die MS Unterach erstmals als GustavMahler-Schiff und somit als 3. Kunstschiff der Attersee-Flotte der Öffentlichkeit präsentiert. Bis dahin bleibt es spannend: Erraten Sie auf www.atterseeschifffahrt.at das Siegerbild und gewinnen Sie Tageskarten für die Attersee-Schifffahrt. Insgesamt 37 Werke – darunter Malerei, Grafik und Fotografie – wurden am 14. Juni 2016 auf der MS Unterach von der hochkarätigen Jury – mit Christian Ludwig Attersee (Maler), Nicole Eder (Bürgermeisterin Steinbach am Attersee), Mechthild Bartolomey (künstlerische Leitung Attergauer Kultursommer), Gerhard Haderer (Karikaturist), Dir. Sandra Mayrhauser-Schiemer (Raiffeisenbank Attersee-Süd), Mag. (FH) Christian Schirlbauer (GF Tourismusverband Attersee-Salzkammergut) Mag. Doris Schreckeneder (Attersee-Schifffahrt), Dr. Morten Solvik (Internationale Gustav Mahler Gesellschaft) und Mag. Peter Weinhäupl (Vorstandsvorsitzender Gustav Klimt Foundation) begutachtet und bewertet. Neben dem Preisgeld von EUR 1.500,– für das Siegerbild können sich der zweit- bzw. drittplatzierte KünstlerIn über eine Übernachtung in den 7-Sterne-Hotels am Attersee bzw. Gutscheine für die Top-Ausflugsziele und AtterseeKulinarium freuen. „Die Qualität der eingereichten Werke war hervorragend. Durch den Wettbewerb hatten wir die Möglichkeit viele junge, neue Künstlerinnen und Künstler kennenzulernen mit denen sich sicherlich schon sehr bald, unabhängig von diesem Schiffsprojekt eine Zusammenarbeit ergeben wird“, sind sich die Jurymitglieder Gerhard Haderer, Dr. Morten Solvik und Nicole Eder einig. „Nachdem wir das Siegerbild ermittelt hatten, war für uns die Frage noch spannend: Welches Bild würden unsere Gäste für die MS Unterach auswählen? Wir selbst waren sehr gespannt auf die Einreichungen und haben sehr gehofft, dass wir eine Künstlerin oder einen Künstler zu finden, der oder die es schafft Gustav Mahler und die Inspiration des Attersees und seiner Landschaft, die ihn so sehr in seinem Wirken beeinflusst hat mit der Kraft und Dynamik der Schifffahrt künstlerisch zu interpretieren und für die MS Unterach umzusetzen. Unsere Erwartungen wurden übertroffen – wir sind allen Künstlerinnen und Künstlern sehr dankbar für Ihre Teilnahme und sind gespannt wie die Besucherinnen und Besucher unserer Website darüber denken“, freut sich GF Doris Schreckeneder auf das Online-Gewinnspiel zum KünstlerInnenwettbewerb.

Pilz-Lehrpfad auf Kreuzing-Alm

Lehrpfad Pilze AtterseeAuf der Kreuzing-Alm zwischen Weyregg am Attersee und Reindlmühl wurde vorgestern Abend ein neuer, liebevoll zusammengestellter Schwammerl-Lehrpfad offiziell eröffnet. Das Projekt ist eine Initiative von Kreuzing-Alm-Pächter Helmut Quatember und einem der wohl profundesten Kenner von Pilzen in der Region, dem Weyregger „Schwammerl-Peter“, mit bürgerlichem Namen Peter Liftinger.

JETZT URLAUB AM ATTERSEE BUCHEN

Im Oktober des Vorjahres hatte ein heftiger Sturm die beim Almgasthaus aufgestellte Pilz-Informationssäule umgeweht und zerstört. Diese war gleichsam das Ende des vom Parkplatz Ludl in Bach bei Weyregg zur Alm hochführenden Schwammerl-Peter-Weges gewesen. Errichtet worden sei der Lehrpfad schließlich zu Ehren des „Schwammerl-Peter“. Quatember: „Er ist ein Unikat, in der Attersee-Gegend bestens bekannt für seine Schwammerlfunde, aber auch für seine Geschichten rund ums Schwammerl.“

QUELLE: OÖN

15.000 Radler am Attersee unterwegs

raderlebnistag atterseeAufgrund der schlechten Wetterverhältnisse und Vorhersagen sowie diverser Überschwemmungen in Oberösterreicher darf der 21. Autofreie Rad-Erlebnistag am Attersee dennoch rund 15.000 Besuchern äußerst zufrieden sein!

Bereits um 8.00 Uhr waren die ersten Radfahrer unterwegs – heuer war eine Vielfalt an Akteuren unterwegs! Um die Mittagszeit wurden die Radler-Stopps besucht und am frühen Nachmittag nach einen Wetterbesserung starteten die Radler wieder voll durch.

Interaktive Attersee-Taucher-App

Das Gute liegt so nah: ,,Ocean Maps GmbH“ präsentiert den Attersee ab sofort als interaktive Taucher-App. Damit gilt auch für das attraktive heimische Tauchrevier: Bessere Vorbereitung = mehr Sicherheit!

Attersee tauchenDie atemberaubende Sicht sowie die Klarheit des Wassers machen den Attersee zu einem einmaligen Taucherlebnis. Unterwassernaturalisten bestaunen dicht besiedelte Lehmwände und deren Flora und Fauna, Unterwasserfotografen jagen verzaubernde Lichtspiele… Der Attersee ist längst mehr als ein Geheimtipp. „Es war uns ein Anliegen, nicht nur berühmte ferne Tauchreviere durch unsere Scuba Maps zu vermessen und interaktiv erfahrbar zu machen“, sagt Thomas Nemetz, CEO… , „wir wollen auch für die heimischen Gewässer vor unserer Haustüre den höchsten Sicherheitsstandard bieten.“

Jetzt Urlaub am Attersee buchen

Aus gutem Grund: An Attersee-Tauchspots (z.B. ,,Schwarze Brücke“) ereignen sich durch herausfordernde und wechselhafte Bedingungen immer wieder tragische Tauchunfälle. „,Unsere App revolutioniert die Planung von Tauchgängen. Durch die realitätsgetreue Nachbildung der Tauchplätze können sich Taucher bestmöglich auf die Begebenheiten unter Wasser vorzubereiten und so im Ansatz gefährliche Situationen und Risiken zu vermeiden“, erklärt CEO Dr. Thomas Nemetz.

tauchen attersee

Ocean Maps kooperiert seit kurzem auch mit DAN: DAN ist die weltweit größte Organisation, die sich mit Themen der Tauchsicherheit und Notsituationen im Tauchsport auseinandersetzt. In unserer Applikation werden während der Ladezeit Sicherheitstipps, die für den Tauchsport essentiell sind, angezeigt. Diese Quick-Tipps werden von DAN zur Verfügung gestellt.

Das Attersee App Release enthält unter dem Namen ,,Attersee Scuba Maps by Ocean Maps“ sieben präferierte Tauchspots des Attersees: Schwarze Brücke (oder auch schwarze Wand), Hinkelsteine, Schlierwand, Nautilus, Twin Towers, Unterwasserwald, Kohlbauernaufsatz

Und das lässt sich im Attersee erleben:

Zahlreiche Fischarten, vom kleinen Friedfisch bis hin zum großen Raubfisch sind im Attersee heimisch. Hierzu zählen zunächst die Karpfenartigen (Schleie, Hasel, Döbel, Brachse) und die kleinen Friedfische wie Rotfeder und Rotauge. In den Lehmwänden wie der Schlierwand sind oftmals auch Aalrutten zu sehen, die sich gerne zwischen den Steinen verstecken. Zu denen im Attersee verbreiteten Raubfischen zählen der Hecht und der Flussbarsch.

tauchen atterseeFür die App ,,Attersee Scuba Maps by Ocean Maps“ wurden die derzeit sieben Tauchplätze nach exakt vermessenen geografischen Daten visualisiert. Die detailreichen 3D Modelle sind für Taucher ein Erlebnis vor dem eigentlichen Tauchabenteuer: Derart gut vorbereitet, können sie sich ganz auf die Naturwunder des Attersees konzentrieren.

Ältere Beiträge «